Gezi kurbanları Frankfurt’ta anılacak

Türkiye Sosyaldemokratları Derneği Frankfurt (TSD), 1 Temmuz Cumartesi günü, saat 17.15’te Main kıyısında dikili Gezi ağacı yanında Gezi protestosu sırasında katledilenleri anacak. Friedensbrücke ve Alman Sendikalar Birliği binası yakınında düzenlenecek anma töreninde TSD Başkanı Ekin Polat, Frankfurt Meclisi Üyesi Figen Brandt ile SPD Frankfurt Başkan Yardımcısı Eugen Emmerling konuşacaklar.

TSD açıklamasında son iki yılda Türkiye’de 100 kadar gazetecinin tutuklandığı, 150 medya grubunun kapatıldığı gibi 700 kadar basın kartının da iptal edildiği kaydedildi. TSD açıklamasında resmi rakamlara göre  47 bin kişinin gözaltına alınıp, binlerce insanın işten el çektirilmesine de dikkat çekildi. TSD açıklamasında  son gelişmeler ve ‘Adalet yürüyüşü’ne de yer verilerek CHP ile dayanışma vurgusu yapıldı

İşte TSD açıklaması:

EINLADUNG
 
Erinnerung an die Opfer der Proteste Gezi-Park in Istanbul im Jahr 2013
 
Der Verein der SozialdemokratInnen aus der Türkei e.V. (TSD) lädt euch herzlich zur Erinnerung an die Opfer der Gezi-Park Proteste ein.
 
Wann: 01.07.2017 um 17:15 Uhr
Wo: Unter der Friedensbrücke-Nähe Gewerkschaftshaus- 60327 Frankfurt am Main
 
Grußwort: Ekin Polat (Vorsitzende vom TSD e.V.)
 
RednerInnen:
Figen Brandt (Vorstandsmitglied des TSD e.V. und Stadtverordnete)
Eugen Emmerling (Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Frankfurt und Stadtverordneter),
 
TSD e.V. hat am 23.März 2015 am Main ein Baum in Erinnerung an die Opfer der Proteste im Gezi Park im Jahre 2013 gestiftet. Die Gezi Park Proteste entstanden infolge der Gewaltexzesse der Polizei gegen Demonstranten und haben sich einer landesweiten Protestwelle in 2013 in der Türkei umgewandelt. Anlässlich des vierten Jahrestages der Gezi Bewegung erinnert TSD e.V. an die Opfer der Proteste im Gezi Park in Istanbul, sowie den Kampf für Freiheit und Demokratie.
 
Vier Jahre sind seitdem vergangen. Dennoch ist die autoritäre und religiöse Rhetorik der Regierung stärker und mächtiger denn je. Die Eingriffe in die demokratischen Institutionen und Rechtsstaatlichkeit wurden normalisiert. Die frauenverachtende Haltung der Regierungsführung, sowie Entscheidungsfindung führt zu einem enormen Anstieg der sexistischen Gewalt an Frauen. Nach dem Putschversuch im Juli 2016 wurden weit über 100 JournalistInnen verhaftet, rund 150 Medien geschlossen und mehr als 700 Presseausweise annulliert. Nach offiziellen Angaben wurden mehr als 47.000 Menschen in Untersuchungshaft genommen und tausende Menschen vom Dienst suspendiert.
 
Am 14.06.2017 hat die 25-jährige Haftstrafe für einen Abgeordneten der größten Oppositionspartei CHP wütende Proteste ausgelöst. Mit einem Protestmarsch über 425 Kilometer reagiert die türkische Oppositionspartei (CHP) für Gerechtigkeit und Freiheit auf die Verurteilung. TSD e.V. unterstützt den Marsch gegen die repressive Haltung der Regierungsführung, und möchte deutlich ein Zeichen setzen gegen die Gesetzesverletzungen und Umwandlung des Landes zum größte Gefängnis der Welt für Journalisten.
 
Gemeinsam möchten wir die Bedeutung unseres solidarischen Zusammenhaltes und der Widerstand für mehr Freiheit und Gerechtigkeit hervorheben.
 
*** Im Anschluss besteht die Gelegenheit für den Austausch in einer gemütlichen Atmosphäre am Main gemeinsam zu picknicken. Getränke und Besteck, sowie Salatsorten, Snacks und Süßigkeiten werden besorgt. Wir würden uns auf euren Beitrag zum gemeinsamen Essen freuen.
 
Solidarische Grüße
 
 
Ekin Polat
Vorsitzende des TSD e.V.
Reklam
ZİYARETÇİ YORUMLARI

Henüz yorum yapılmamış. İlk yorumu aşağıdaki form aracılığıyla siz yapabilirsiniz.

BİR YORUM YAZ